Fellowships for Experts

für zwei bis sechsmonatige Aufenthalte von internationalen Senior Scientists an der Universität Stuttgart oder am KIT (Stipendien).

  • Für wen: Postdoktorandinnen und Postdoktoranden, erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Professorinnen und Professoren aller Länder (außer Deutschland)
  • Dauer: 2-6 Monate Aufenthalt am KIT oder der Universität Stuttgart

Mit den "Future Mobility Grants" und dem ergänzenden Austauschprogramm im Rahmen des InnovationsCampus Mobilität der Zukunft (ICM) soll die internationale Zusammenarbeit des InnovationsCampus mit Forschern aus der ganzen Welt gefördert werden.

Die Partner des ICM, die Universität Stuttgart und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), unterstützen mit den "Mid-term Fellowships for Experts" erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Nationen bei einem längerfristigen Forschungsvorhaben (zwei bis sechs Monate) an den beiden Partnereinrichtungen.

Das geplante Forschungsvorhaben wird in Kooperation mit dem wissenschaftlichen Gastgeber der beiden Partnereinrichtungen in Baden-Württemberg durchgeführt. Einzelheiten zum Forschungsvorhaben müssen vor der Antragstellung mit dem aufnehmenden Institut abgesprochen werden. Kurzfristige Studienreisen sowie Ausbildungsaufenthalte werden mit den „Mid-term Fellowships for Experts“ nicht gefördert. Für andere Aufenthalte stehen weitere Förderformate im Rahmen der "Future Mobility Grants" zu Verfügung.

Einzureichende Unterlagen

  • Nominierungsformular
  • Darstellung des gemeinsamen Forschungsvorhabens (max. 4 Seiten) inkl. eines vorläufigen Finanz- und Zeitplans  
  • Stellungnahme und Forschungsplatzzusage des Nominierenden
  • Liste wissenschaftlicher Schlüsselpublikationen in nach internationalem Standard referierten Zeitschriften und Verlagen (max. 10 Publikationen)
  • Tabellarischer Lebenslauf (max. 2 Seiten)
  • Kopie der Doktorurkunde oder Äquivalent
  • Ein Empfehlungsschreiben eines Kooperationspartners bzw. einer Wissenschaftlerin oder eines Wissenschaftlers an der eigenen Institution

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Bitte reichen Sie ausschließlich vollständige Unterlagen in elektronischer Form bei mobilitygrants(at)icm-bw.de oder per Post an folgende Anschrift ein:

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
wbk Institut für Produktionstechnik
Campus Süd, Gebäude 10.92
Stichwort „Mobility Grants @InnovationsCampus“
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

 

Fragen & Antworten

Grundsätzlich können Nominierungen/Bewerbungen jederzeit eingereicht werden, die Begutachtungen finden jedoch an vier Sitzungen im Jahr statt. Um für die jeweiligen Termine berücksichtigt zu werden, ist eine Einreichung erforderlich bis ...

  • 05.01.2023 für die Sitzung des Forschungsdirektoriums am 26.01.2023
  • 06.04.2023 für die Sitzung des Forschungsdirektoriums am 27.04.2023
  • 29.06.2023 für die Sitzung des Forschungsdirektoriums am 20.07.2023


Weitere Termine folgen.

Eine gute Übersicht für internationale Forschende bietet diese Seite der Universität Stuttgart

Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich.

Die nominierenden Hochschullehrerinnen und -lehrer müssen die notwendige Infrastruktur (z.B. Laborausstattung, Räumlichkeiten, Bibliothekszugang) zur Durchführung der Forschungsvorhaben garantieren. Eine schriftliche Zustimmung der entsprechenden Institutsleitung wird vorausgesetzt.

Es ist Aufgabe der nominierenden Hochschullehrerinnen und -lehrer für die Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen zu sorgen. Für die Vorlage in den eigenständigen Vergabekommissionen der Partneruniversitäten sind nur vollständig Anträge zugelassen.

Nach Prüfung der Unterlagen wird den Bewerbern das voraussichtliche Auswahldatum mitgeteilt. Anschließend werden die Antragsunterlagen dem ICM-Forschungsdirektorium vorgelegt, das eine Empfehlung an die eigenständigen Vergabekommissionen ausspricht. Die Vergabekommissionen tagen vier Mal pro Jahr eines jeden Jahres.

Der Start des zwei- bis sechs-monatigen Aufenthaltes kann von den Geförderten flexibel gestaltet werden, muss aber (idealerweise) spätestens bis zum Ende des beantragten Kalenderjahres angetreten werden.

Nach einer negativen Auswahlentscheidung kann die Bewerbung gegebenenfalls auch auf eine Nachrückerliste gesetzt werden. Nach einer Ablehnung kann jederzeit eine erneute Bewerbung eingereicht werden, sofern wesentliche Aspekte der abgelehnten Bewerbung deutlich verbessert wurden.

Nach Ende des Gastaufenthalts wird um einen Abschlussbericht mit einer Darstellung der wichtigsten Projektergebnisse (max. fünf Seiten) vom aufnehmenden Institut und dem/ der Gastwissenschaftler*in gebeten. Dieser ist digital per E-Mail bei der Geschäftsführung des ICM und beim Grants-Projektmanagement einzureichen.

Die „Mid-term Fellowships for Experts“ werden gem. § 3 Nr. 44 EStG in der Regel steuerfrei ausbezahlt.

Dr. Mariana Kozlowska

Projektmanagerin Future Mobility Grants

+49 173 6188127
mobilitygrants@icm-bw.de